LwenAm 13. Februar 2018 ist Sigrid Löwen nach längerer Krankheit verstorben. Es ist ein groβer Verlust für uns alle. Sigrid Löwen hatte lange Jahre bei Dora Kalff gelernt und sich früh für das Sandspiel begeistert. Im Jahr 1997, also vor mehr als 20 Jahren hat sie die DGST mit gegründet. Sie war 5 Jahre lang 1. Vorsitzende der Deutschen Sandspielgesellschaft. Unermüdlich hat sie sich um die Etablierung des Sandspiels am Stuttgarter Jung-Institut und in Deutschland bemüht, sowie um die Entwicklung des Curriculums, der Satzung und der Qualitätsstandards der Ausbildung. Sie wusste, dass das Kalffsche Sandspiel eine wunderbare, aber auch anspruchsvolle Form von Therapie ist, bei der es vor allem auf eine echte therapeutische Beziehung ankommt. Viele Sandspieltherapeuten haben bei ihr gelernt und von ihrem Wissen und ihrer Weisheit profitiert. Bis zuletzt hat sie unsere Gesellschaft aktiv begleitet.

Vor allem aber haben wir sie als warmherzige und weitblickende Frau und Kollegin schätzen und lieben gelernt. Sie wusste viel vom Seelenleben des Kindes und konnte sich immer gut einfühlen – auch in uns, ihre Kolleginnen und Kollegen. Die Seminare und Supervisionen bei ihr werden allen im Gedächtnis bleiben, die dabei sein konnten.

Dr. Jörg Rasche, Erster Vorsitzender der DGST

Zwei Beträge zum therapeutischen Sandspiel von Sigrid Löwen auf der DGST-Homepage unter: Heilmethode und Symbolik