Weiterbildung

Die Weiterbildung in der Sandspieltherapie gilt als psychotherapeutische Zusatzausbildung. Sie wird von der Deutschen Gesellschaft für Sandspieltherapie (DGST) mit einem Zertifikat bestätigt. Es berechtigt die Absolventen im Sinne des Sandspiels nach DORA KALFF im Rahmen der berufsrechtlichen Gegebenheiten mit Patienten/Klienten zu arbeiten. Die Weiterbildungsrichtlinien der DGST orientieren sich an den Richtlinien der Internationalen Gesellschaft für Sandspieltherapie (ISST).
Im Sinne der Seriosität und des Ansehens des Sandspiels als therapeutische Methode nach Dora Kalff ist ein Abschluss der Ausbildung erforderlich, um damit therapeutisch oder beratend zu arbeiten.

Hier finden Sie ein PDF-Download zu Weiterbildungsrichtlinien und Curriculum der DGST.

Im Rahmen der DGST bieten verschiedene Sandspieltherapeutinnen und Lehrberechtigte Seminare und Supervision für die Weiterbildung im therapeutischen Sandspiel an. Das Angebot fächert sich auf nach den Rubriken: Selbsterfahrung, Weiterbildungskurse (laufen über mehrere Jahre), Supervision (sowohl Einzel- als auch Gruppensupervision), Mentorat und Seminare.